Brennholz

1. Motorsäge:

Um mit der Motorsäge zu arbeiten, musst du 18 Jahre alt sein und eine entsprechende Prüfung beim Förster abgelegt haben.

Drei Sägetechniken: Schnitttechniken mit der Motorsäge – Tutorial der Bayerischen Staatsforsten #BaySF

Liegendes Holz sägen: Durchtrennen eines Baumes mit der Motorsäge – Tutorial der Bayerischen Staatsforsten #BaySF

Infos zur Motorsäge: www.stihl.de


2. Holz spalten:

Bei uns dürfen nur die Pfadfinder ab der Roverstufe (ab 15 Jahre) Holz spalten, weil die Gefahr von großen Verletzungen vorhanden ist.

Meterholz spalten: Brennholz spalten – Tutorial der Bayerischen Staatsforsten #BaySF

Meterholz stapeln: Brennholz lagern – Tutorial der Bayerischen Staatsforsten #BaySF

Trick zum schnellen Holzspalten: Unglaublich einfacher Trick zum Brennholz spalten


3. Holzfeuchtigkeit
:

neu gefällt: 50%; 18 – 20 % sollte es haben zum Verbrennen. Zum Test ein Holz spalten und messen.


4. Verschiedene Holzarten
:

Unterschiedliche Hölzer haben unterschiedliche Eigenschaften.
Buche und Ahorn: gute Wärme- und Kochfeuer
Birke: schnelles Feuer, brennt auch feucht
Eiche: braucht länger bis es Feuer fängt.
So eignet sich Kiefer gut zum Entzünden und Buche zum Nachlegen.